Gardinen Kulzer

verfügbare Scheiben / disks

Die disks.xml findet sich unter:
“C:\ProgramData\DisagOpticScore\sizupdate\MiniPC.jar” –> Config/disks.xml
teilweise auch unter:C:\Users\xxxxxxxx\AppData\ –>

die fertig geänderterte xml datei muss nun auf die einzelnen SIZ übertragen werden.
Dazu ersetzt man am besten die xml in der updatedatei für die siz mit dieser!
Die Updatedatei ist vor unsachgemäßen Änderungen mit einem Passwort geschützt.

disk name=”kyffh” frei wählbarer Kurzname
 id=”0″ keine Funktion
 softcalc=”true”> berechnung im Messrahmen / SIZ
diskgtype>0 !– 0=Normal, 1=UebungCircle, 2=UebungRectangle , 3=Dreieck; wichtig für die nachfolgende Anzeige
ringdurchmesser>8300,7400,6500,5600,
4700,3800,2900,2000,1100,200
Durchmesser des gezeichneten Kreises, Zahl in 100erstel mm,
diskgtype>2
ringdurchmesser>10000,-275,-4500,550,9000 Bedeutung der Werte:
1.=nicht sichtbarer Umkreis, nötig für Zoommodus;
2.3.4.5. vgl. horizontalbar, siehe unten
diskgtype>1
ringdurchmesser>10000,0,0,3050,
0,0,2000,0,0,1000
andere Ringeverteilung für andere Punktezählweise;
1. Zahl wird nicht als Ring gezeichnet, nötig für Zoommodus.
diskgtype>3
ringdurchmesser>17000,0,-3350,-3000,3350,3000,3350 angabe der 3 Eckpunkte des dreiecks in 1/100mm
y-Werte sind spiegelverkehrt
1. Zahl wird nicht als Ring gezeichnet, nötig für Zoommodus.
schwarzspiegelsize>2900 durchmesser des Spiegels
diskbackgroundcolor>255:255:255 Hintergrundfarbe des Spiegels , in rgb code, hier weiß
schwarzspiegelcolor>0:0:0 Vordergrundfarbe des Spiegels , in rgb code, hier schwarz
ring10durchmesser>10 durchmesser eines evtl. 2. Zehnerkreises (z.b. LuPi)
numbersfrom>1 unteres Ende der Zahlenreihe
numbersto>9 oberes Ende der Zahlenreihe
fillinnenzehner>true Zehnerkreis weiß ausmalen
kalliber>455.0 gezeichnete / gewertete Lochgröße (in 100erstel mm)
linienbreite>10.0 Strichstärke der gezeichneten Kreise
spezialzehner>200.0 ab wann Innenzehner
Angabe in Teiler, Von Mitte zu Mitte in 100erstel mm
horizontalbar>-7725;-150;4200;300;3525;
-150;4200;300
Zeichnet Quader:
1.=xPos in 1/100mm;
2.=yPos in 1/100mm; des linken unteren Ecks des Quaders;
3.=xLänge in 1/100mm;
4.=yHöhe in 1/100mm
y-Werte sind spiegelverkehrt
ringoffset>4 nötig, wenn nicht mit 1er Ring begonnen wird zu zeichnen.